Die Firma Tefal produziert mit den Modellen “ Tefal KI 240 D“, “ Tefal KO 3308″ und dem “ Tefal KO 2998″ hochwertige Wasserkocher, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Produkteigenschaften verschiedene Zielgruppen ansprechen. Ob die Tefal Wasserkocher etwas taugen und was die Vor- und Nachteile sind möchten wir in diesem Beitrag klären.

Angebote

Gute Modelle mit ausgezeichneter Funktionalität

Tefal WasserkocherDemnach ist der “ Tefal KO 2998″ ein energiesparsamer Express – Wasserkocher, der eine exakte Dosierung der eingefüllten Flüssigkeit nach Tassenmengen zulässt. Entsprechend ist der Artikel mit einer zusätzlichen Mengenskala nach Tassen ausgestattet. Aufgrund seiner erstklassigen Qualität wurde das Fabrikat im November 2015 von der Zeitschrift “ Öko Test“ mit dem Prädikat “ sehr gut“ versehen.

Der “ Tefal KO 3308″ ist ein leistungsstarker Wasserkocher, der perfekt Wasser erhitzt. Da der Artikel mit keiner Temperatureinstellung ausgestattet ist, eignet sich der Tefal Wasserkocher nicht für das schonende Erwärmen. Das Modell wurde im Februar 2015 von dem “ Haus & Garten Test“ für “ gut“ befunden.

Da das Modell “ Tefal KI 240 D“ eine Funktion zur Regulation der Temperatur und zur Thermoisolation enthält, ist das Produkt ideal für das schonende Erhitzen. Demnach können beispielsweise weißer und grüner Tee bei einer bestmöglichen Temperatur aufgegossen werden, ohne dabei die wertvollen sekundären Pflanzenstoffe zu zerstören.

Produkteigenschaften der Tefal Wasserkocher

Der “ Tefal KO 2998″ sowie der “ Tefal KO 3308″ sind aus Kunststoff gefertigt. In Relation dazu ist das Modell “ Tefal KI 240 D“ aus gebürstetem, rostfreiem und strapazierfähigem Edelstahl hergestellt.

Grundsätzlich sind die Tefal Wasserkocher wegen ihrer Materialzusammensetzung pflegeleicht. Allerdings ist der “ Tefal KI 240 D“ etwas empfindlicher als die Kunststoff – Wasserkocher. Das Modell sollte lediglich mit sanftem Spülmittel gereinigt werden.

Demgegenüber können die anderen Tefal Wasserkocher zur Reinigung in die Spülmaschine gegeben werden.

Sowohl der “ Tefal KO 3308″ als auch der “ Tefal KI 240 D“ besitzen ein Fassungsvermögen bis zu maximal 1,7 Litern bei einer Leistungsfähigkeit von 2400 Watt. Mit einem Volumen von 1,5 Litern, verfügt der “ Tefal KO 2998″ über ein verhältnismäßig geringeres Fassungsvermögen.

Zudem ist das Modell mit einer Heizleistung von 2200 Watt sparsamer als die beiden anderen Produkte.

Die kabellosen Tefal Wasserkocher sind alle mit einem verdeckten und isolierten Heizelement ausgestattet. Zudem maximieren ein Trockengeh- sowie ein Überhitzungsschutz und eine Kochstoppautomatik die Verbrauchersicherheit im Rahmen der Anwendung.

Leider enthalten die Modelle keinen Dampfschutz. Insbesondere bei dem “ Tefal KI 240 D“ kann es verstärkt zu Dampfbildung im Zuge der Nutzung kommen.

Außerdem ist in alle Fabrikate ein Kalkschutz mit Einzelfilter eingelassen. Dies gewährleistet eine anhaltend hohe Qualität des Wassers.

Das Modell “ KI 240 D“ verfügt über sieben einstellbare Stufen zur Regulation der Temperatur. So kann das Wasser optional auf 60 Grad, 70 Grad, 80 Grad, 85 Grad, 90 Grad, 95 Grad und 100 Grad erwärmt werden. Ergänzend besitzt das Produkt die Fähigkeit das erhitzte Wasser für ein Zeitfenster bis zu einer Stunde warm zu halten.

Der “ Tefal KO 2998″ erlaubt aufgrund seiner spezifischen Mengenskala eine perfekte Dosierung analog zu Tassenfüllmengen.

Sämtliche Wasserkocher sind mit zwei Wasserstandsanzeigern verkleidet. Daher sind die Modelle für Links- und Rechtshänder konstruiert.

Eine 360 Grad Basis – Station sorgt für eine sichere Fixierung aller Produkte.

Außerdem zeichnet sich die Handhabung des “ Tefal KI 240 D“ durch seinen hohen Bedienkomfort aus. So besitzt das Produkt ein großflächiges LCD- Display und vier Menü – Auswahltasten für eine einfache Bedienung.